PLUCKY BOY!

Bob ist mutig! An der Seite von Wladimir kämpfte er in „Heavyweight Heroes“ gegen Toni und Patti. Erfolgreich! Den Sieg konnten sich Wladi und Bob einkassieren.

Nachdem die Kontrahenten den Boxring verließen, standen sich nun die Teampartner gegenüber. Bob wollte das riskieren, was sich die meisten aus dem Team nicht trauen.

Ein Fight gegen Wladimir. Mutig nahm er die Herausforderung, gegen Wladi anzutreten, an. Und er überraschte Wladi, das Team, sich selber und ganz bestimmt auch euch! Der Junge wird immer stärker, abgebrühter und geht ran wie ein Stier. Ein würdiger Gegner für Wladi. Der hatte einige Mühen, Bob Paroli zu bieten. Natürlich hatte Wladi auch Spaß am knackigen Body seines Gegners. Da musste Bob dann doch einiges über sich ergehen lassen.

Die Lust ging mit Wladi wie immer durch und den Spaß ließ er sich einfach nicht nehmen. Doch Bob wußte vorher, auf was er sich einließ und so blieb ihm nur, die Tortur durchzustehen und entsprechend zu kontern. Und das geling ihm enorm gut. Einige Male hatte er Wladi sehr gut im Griff. Selbstverständlich ließen beide Kämpfer nichts aus, um den Gegner zu bezwingen, bzw. zur Aufgabe zu bringen: Ballgrabs, CBT, Wedgies, Ass-Slapping, Füße, Facesitting und Fesseln.

Es ging aber auch kämpferisch mit guten Tricks und Moves hart zur Sache. Schoolboypin-Freunde kommen auf ihre Kosten, genauso wie Fans von Scissors. Ein heftiges, schweißtreibendes Submission-Match zweier starker Typen erwartet euch in PLUCKY BOY! Wladis Statement am Ende des Fights: „Hatte noch nie einen so starken Gegner bei Fightplace! Es war extrem hart, anstrengend aber hatte auch meinen Spaß!“

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Cutie and the beast

Es reicht Hardy anscheinend nicht mehr, dass er sich ab und zu Knut zum „Austoben“ holt. Als er während des Joggens auf Joe trifft, der vorm Fight-Club das Laub wegfegt, ist er sofort angetan von dem kleinen süßen Kerl.

Den muss er haben! Denkt er sich und macht ihn auf eine ziemlich plumpe Art und Weise an. Joe fühlt sich gleich provoziert und will sich von dem dahergelaufenen Hardy nichts sagen lassen. Der Streit hat zur Folge, dass beide im Kampfraum verschwinden und dort einen ziemlich erbitterten Fight hinlegen.

Hardy will ALLES von Joe. Er will ihn spüren, will ihn erniedrigen, will ihn als Spielzeug und zum Abreagieren. Joe dagegen empfindet wenig für Hardy. Wehrt sich mit all seiner Power gegen die Attacken. Doch Hardy ist ohne Gnade.

Er zerreißt Joes Shirt, zeigt dem Kleinen, was Wrestling auch sein kann. Ein erotisches Spiel aus Macht, Domination und Hingabe. Joe dagegen will nicht spielen, er will kämpfen. Mit aller Macht versucht er, seinem Gegner das Zepter aus der Hand zu reißen, doch meist bleibt Hardy der dominierende Part dieser Begegnung. Dann, wenn Hardy seinen Kleinen in der Mangel hat, fängt er an zu spielen. Für Hardy ein Genuss, für Joe eine Quälerei. Da hilft nur ein heftiger Ballgrab um sich aus solch einer Situation zu befreien. Doch den gibt Hardy natürlich sofort retour. So geht es stellenweise sehr hart her auf den Matten von Fightplace.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Show me your strength

Als Bubu mit Jermaine „fertig“ war (Chaos Driver), standen bereits die nächsten Fighter am Ring.
Moe hatte Ali mitgebracht und wollte ihm ein paar Tricks zeigen. Vor allem Trciks, die Ali in seinem ersten Fight gegen Bruno
noch nicht kennengelernt hat.
Ali hat seinen ersten Kampf bei Fightplace gegen Bruno verloren. Bruno hat zwar ein paar gute Wrestling-Tricks drauf, aber der Stärkste ist er nicht. Als Moe erfuhr, dass Ali gegen Bruno verloren hat, lachte er ihn aus. Nun hat Ali eine neue Chance einen guten Eindruck bei den Kunden von Fightplace zu hinterlassen. Aber gegen Moe wird es wahrscheinlich weniger leicht sein, als gegen Bruno.
Und tatsächlich: Es wurde nicht leicht, aber genauso wenig für Moe. Denn Ali ist in diesem Fight kaum wiederzuerkennen.
Es macht den Eindruck, als hätte Ali diesmal viel mehr Power. Die ersten 20 Minuten kämpfen sie ihren hot Jeans bis dann die langen Klamotten den knappen Slips weichen.
Ali ist in diesem Match extrem stark. Mit seinen Oberschenkeln quetscht er Moe, so dass der kaum noch Luft bekommt. Der kleine Fußballer teigt uns hier einen ausgesprochen guten und energischen Fight. Auch Wedgies weiß er nun sinnvoll einzusetzen.
Moe hat seine Mühe mitzuhalten. Er schafft es nicht immer und selbst verblüfft, was der kleine Ali hier zeigt.
Für den Zuschauer ein heißer Fight, voller Action und guter Submission-Technik.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Chaos Driver

Bubu ist mit dem Auslieferungs LKW unterwegs. Jermaine, der ihn damit losgeschickt hat, macht sich langsam Sorgen, weil er so lange fort bleibt.
Als Bubu dann endlich auf dem Hof erscheint, ist der Schrecken groß. Bubu hat den LKW ziemlich demoliert. Ein platter Reifen, mehrere Beulen. Scheinbar kann Bubu nicht besonders gut Auto fahren.
Jermaine ist ausser sich vor Wut. Die Jungs bekommen heftigen Streit deswegen und prügeln sich fast schon auf dem Hof. Wäre da nicht dieser Fight-Club da nebenan 🙂
Also wird kurzerhand geschaut, ob wer drin ist und dann schnell ab durchs Fenster. Niemand da. Genug Platz und Zeit um die Sache zwischen Bubu und Jermaine zu klären.
Sofort startet die Attacke im Boxring. Die Beiden wollen´s wirklich wissen. Merkt man ab der ersten Sekunde. Kein langes Geplänkel, großes Gelaber. Hier geht´s um Submission.
Und eins muss man Bubu lassen: Wenn er schon nicht Auto fahren kann, Fighten kann er dafür um so besser. Jermaine, der etwas größer ist, kommt immer wieder in Bubu´s Fänge und kann sich nur schwer befreien.
Und Bubu wird fies. Mit extremen Wedgies entblöst er Jermaine völlig. Keine nette Geste von Bubu. Zudem machen Jermaine Bubu´s Scissors zu schaffen. Ist man erst mal in den Oberschenkeln gefangen, gibt es kein Entkommen mehr. Starke Schenkel und die Tricks damit sind Bubu´s Spezialität. Aber auch mit einigen Schoolboypins inklusive Muskelreiten und Ohrfeigen zermürbt Bubu seinen Kontrahenten.
Dann ist es schön zu sehen, dass auch Jermaine auszuteilen weiß. Lange hält sein Erfolg meist nicht, aber seine Attacken sind nicht zu unterschätzen.
Insgesamt ein harter, nicht immer ganz fairer, Submission-Fight, mit einigen Punishment Einlagen.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Check the new one 4

Neuling Mike (15) möchte dem Team beitreten und Wrestling-Duft schnuppern. Doch bevor er richtig durchstarten kann, muss er sich einem Test durch Marius unterziehen.
Der trainiert bereits im Fightraum, macht sich mit Klimmzügen und Liegestützen warm. Dann kommt Mike. Noch ziemlich vorsichtig und etwas schüchtern blickt er in den Raum hinein, wo Marius ihn bereits erwartet. Mike soll sich umziehen und ebenfalls etwas warm machen, bevor der Check beginnt.
Marius erklärt ihm noch einige Basics aber dann geht es schon zur Sache. Marius schont den Youngster nicht. Er soll spüren, dass bei Fightplace hart und echt gefightet wird.
Das bekommt der Kleine schnell zu spüren, als Marius den ersten Scholboypin an ihm ausübt. Lange sitzt Marius so auf ihm und gibt als Zugabe noch ein paar Muskelreit-Attacken dazu.
Doch wer glaubt, dass Mike sich davon einschüchtern lässt, liegt komplett falsch. Als er merkt, dass sein Können und seine Kraft gefordert wird, gibt er alles, kontert geschickt und kraftvoll.
Der Junge hat was drauf und enormes Potenzial. Wenn er schon im Test dem erfahrenen und starken Marius so viel abverlangt, was soll erst im Kampf gegen einen gleichalten Gegner herauskommen?
Also Marius muss sich schon anstrengen und aufpassen, dass er nicht das Kommando an Mike abgibt. Doch Marius ist erwartungsgemäß der stärkere Kämpfer. Er dominiert den Kleinen und zeigt ihm Tricks von Schoolboy- und Bullypin über Head- und Bodyscissor bis hin zu Elementen aus dem Dirty-Fighting. Aber erstaunlicherweise schreckt Mike nicht vor Angriffen zurück, kontert sehr gut und zeigt während des gesamten Kampfes, dass er kein zu unterschätzender Gegner ist. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Auseinandersetzung, in der Mike sein Können zeigen darf.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Heavyweight Heroes

Wladimir and Bob vs. Patti and Toni Ein Wiedersehen mit alten Bekannten präsentieren wir euch in Heavyweight Heroes. Patti hat zwar ein paar Jahre ausgesetzt, während dieser Zeit aber fleißig im Fitnessstudio trainiert. Der Bodybuilder bat uns um einen Kampf gegen Wladi, da Patti seine Power unter Beweis stellen wollte. Er wollte es tatsächlich mit dem bislang unbesiegten Fightplace-Boliden Wladi aufnehmen. Da wir nicht einschätzen konnten, wie stark Patti zwischenzeitlich geworden ist, planten wir ein Tag-Team-Match, um es Patti nicht ganz so schwer zu machen. Bei einem Tag-Team-Fight gibt es immer mal die Möglichkeit, eine kleine Verschnaufpause einzulegen, wenn gerade der Partner am Kämpfen ist. Um alle auf ein ungefähr gleiches Level zu bekommen, luden wir Toni und Bob dazu ein. Da Patti und Toni sich bereits aus früheren Fightplace-Jahren kannten, beschlossen sie in einem Team zu kämpfen. Auch Wladi hatte schon eine Zeit lang nicht mehr gekämpft. Gut in Form war der Crazy-Power-Boy alle mal, jedoch zeigte er gegen Patti ein paar Mal Schwächen. Patti hat gute Tricks auf Lager, dazu seine Kraft und den sein Willen zum Siegen: Eine gefährliche Kombination für Wladi. Der musste sich ungeheuer anstrengen, wenn Patti gegen ihn an der Reihe war. Und, soviel sei verraten, er schaffte es nicht immer, die Oberhand zu behalten. Seinen Frust schien er dann an Toni auszulassen. Der drahtige Kerl hatte einiges über sich ergehen zu lassen. Sein Slip wurde ihm bereits in einer der ersten Runden zerrissen und wer glaubt, Wladi hätte sich damit zufrieden gegeben, kennt Wladi nicht wirklich. Niemand möchte mit Toni tauschen, wenn er gegen Wladi kämpft. Das Tag-Team-Match machte den Fightern und Zuschauern Laune. Es verlangte den Kämpfern alles ab, dennoch hatten sie ihren Spaß, was man ihnen anmerkte. Besonders Wladimir, der sich mal wieder nach Herzenslust austoben konnte. Er benutzte schon mal eine herumliegende Flasche, um sie in der Körperöffnung eines Gegners verschwinden zu lassen, oder trieb hinter den Seilen unerlaubterweise seine kleinen Schandtaten. Dann bekam der unten Liegende des öfteren seine Füße im Gesicht zu spüren. So ist er nunmal, der Wladi. Bob, an der Seite von Wladi kämpfend, zeigte ebenfalls Bestleistung und bewies, dass ein noch relativ neuer und junger Fighter zur Elite gehören kann. In diesem Match ist deutlich zu sehen, welch grandiose Entwicklung Bob im Laufe seiner bisherigen Fightplace-Karriere gemacht hat. Vom anfangs schüchternen und zaghaften Jungen zum abgebrühten, harten Kämpfer. Überraschend für uns war, dass das Ergebnis gar nicht mal so deutlich ausfiel. Eine Zeit lang stand es nämlich 1:1, dann 2:1, 2.2, bis dann die finale Entscheidung fiel. Das war sicher Patti zu verdanken, der es Wladi ziemlich schwer gemacht hat, schnelle, eindeutige Ergebnisse zu liefern. Aufgrund der Länge (insgesamt dauerte das Match ca. 90 Minuten), haben wir es in zwei Teile aufgeteilt (2 x ca. 45 Minuten).

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Privat Battle 17

Fabio trainiert und macht ein paar Klimmzüge, als plötzlich Bruno hinter ihm steht und ihm die Shorts runterzieht. Bruno sieht, dass Fabio unter seinen Shorts noch einen Tanga trägt und macht sich über ihn lustig. Eindeutig zuviel für Fabio, der sich vom kleineren Bruno nicht auslachen lässt. Fabio zerreisst ohne großes Gerede Bruno´s Shirt und wirft ihn anschließend zu Boden.
Was der größere Fabio mit seiner Kraft schafft, versucht der flinke Bruno mit seinen guten Wrestling-Techniken wieder auszugleichen. Doch ist der Kleine erst einmal in den starken Armen von Fabio durch einen Headlock gefangen, wird es schwer sich daraus zu befreien. An Ideen mangelt es Bruno nicht. Wenn er schon nicht aus dem Griff heraus kommt, dann versucht er, Fabio durch das Zerreißen seiner Short zur Freigabe zu zwingen. Das gelingt ihm nicht auf Anhieb, aber er arbeitet während des Kampfes ständig an der Zerstörung der Hose von Fabio. In der zweiten Runde hat Bruno einen guten Start und bekommt Fabio in einen Bodyscissor, aus dem es so gut wie kein Entkommen mehr gibt. Wäre da nicht Fabio´s enorme Power, die ihm zur Freiheit verhilft. Jetzt muß Bruno sich in Acht nehmen, denn Fabio hat ihn schnell wieder im Griff, aus dem er sich nur noch mit einer heftigen Reiss-Attacke befreien kann. Fabios Short ist stabil, gibt nur zäh und langsam den enormen Beanspruchungen nach.
Doch er muss sich damit abfinden, den Kampf im Tanga fortzusetzen. Was ihn aber nicht weiter stört, denn er konzentriert sich darauf, Bruno den Kampf zur Hölle zu machen, indem er ihn immer wieder in den Schwitzkasten nimmt und ihn ordentlich zappeln lässt. Doch viel mehr als Headlock, also Schwitzkasten hat Fabio anscheinend nicht drauf. Bruno dagegen punktet mit Head- und Bodyscissors, Full-Nelson, Armbar sowie vielen weiteren schönen Moves. So gut, dass er Fabio in einer der nächsten Runden gut in den Griff bekommt. Jetzt merkt Fabio, dass er sich stärker anstrengen muss und lässt sich ebenfalls einige gute Tricks einfallen. Der Fight wird dadurch technisch interessanter, zudem geben die Jungs mehr Energie in ihre Aktionen. Daher, wie so oft zum Ende hin, härter und hemmungsloser.
Wird der „kleine Teufel“ Bruno einen Sieg nach Hause bringen oder kann der größere Fabio diesen Kampf für sich entscheiden?

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

The Alpha Males

Kein Zweifel, es sind DIE Alpha-Männer im Fightplace-Team. Basti und Marius. Zwei dominante Typen. Beide leiten zeitweise das Team, sind oft bei den Drehs dabei, sehen sich als heimliche Chefs. Zahlreiche Kämpfe haben sie mittlerweile in ihren Jahren bei Fightplace absolviert. Viele davon gewonnen, wenig verloren. Irgendwann ist es an der Zeit, herauszufinden, wer von den Beiden der Stärkere ist. Nun ist der Tag gekommen an dem sie sich gegenüber stehen. Basti und Marius in der direkten Konfrontation, allein im Fightraum, kämpfen ihre Position aus. Das dieses Match kein Leichtes werden wird, war beiden schon vorher ganz klar. Doch hätte einer der beiden den Kampf abgesagt, hätte er bereits zuvor als Loser da gestanden. Also bleibt jedem gar nichts anderes übrig, als sich dem Gegner zu stellen und hart zu kämpfen. Und hart ist es geworden. War auch nicht anders zu erwarten. Wir wollen an dieser Stelle nicht jede einzelne Aktion beschreiben, aber das Basti unter anderem in Marius´ Balls beißt, zeigt, dass die Jungs ALLES versuchen, um zu gewinnen. Überhaupt ist Ballbusting ein Thema in diesem Fight. Es wird nicht immer fair gekämpft. Aber ist es ein Wunder? Beide Fighter sind mit allen Wassern gewaschen und beherrschen so ziemlich alle Tricks. Doch es kann nur einen Gewinner geben. Ob der Verlierer seine Niederlage hinnhemen wird oder ob er nach einer Revanche verlangt? Eines ist klar: Verlieren kann keiner von den Beiden gut.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Painful Pleasure

Moe verlangt eine Revanche. Er will die Niederlage, die er vor kurzem im Boxring gegen Joe ertragen musste, nicht auf sich sitzen lassen. Zu sehr ist sein Ego gekränkt und zu sehr machen sich die Kollegen aus dem Team über ihn lustig.
Ein Loser sei er, er habe nichts drauf. Das ist demütigend. Moe weiß, dass er mehr drauf hat und er es locker mit Joe aufnehmen kann. Darum dieses erneute Meeting mit den Youngstern. Diesmal nicht im Ring sondern im Fightraum.
Moe, in blauem Speedo und mit Wrestling-Stiefeln gekleidet, wartet auf seinen Gegner Joe. Der betritt den Raum in roter Bomberjacke, darunter ganz in gold gekleidet. Goldene Shorts, goldene Asics Wrestling-Boots. Stolz präsentiert er sein neues Outfit und erklärt, dass er der Beste ist und daher „Gold“ tragen darf.
Nach anfänglichen verbalen Provokationen geht´s plötzlich und blitzschnell in den ersten Wurf durch Joe. Doch Moe kontert sofort und bringt seinen Kontrahenten in einen Headlock. Seiner enormen Kraft hat es Joe zu verdanken, dass er sich aus diesem festen Griff befreien kann. Erste Runde unentschieden. Die zweite Runde sieht wieder gut aus für Moe. Diesmal schafft er es, Joe in einen Headscissor zu bekommen. Aus dieser ungünstigen Position kommt Joe nicht so schnell wieder heraus. Quälende Minuten muss er in dieser Lage durchstehen und sich dabei einige Schweinereien von Moe gefallen lassen. Doch wieder sind es Joes starke Muskeln, die es schaffen, dass sich das Blatt wendet. Jetzt dreht Joe auf und gibt Gas. Aus einem brutalen Bodyscissor wechselt er in einen Schoolboypin, den er genüsslich mit Muskelreiten ausschmückt. Er liebt es wirklich, seinem Gegner zu zeigen, dass er der Boss ist. Doch Übermut tut selten gut! Ein Moment Unachtsamkeit kann fatale Folgen haben. Denn Moe wartet nur auf einen Fehler seines Gegners.
Nachdem die ersten Runden unentschieden ausgehen, die Warmlaufphase sozusagen durch ist, beginnt es härter zu werden. Wieder ist es Moe, der Joe in einen krassen Griff bekommt. Jetzt beginnt er seine Spielchen mit ihm, Ballgrabs, CBT, Nipple-Play, Wedgie und Ass-Slapping. Auch er geniesst es sichtlich, seinen Gegner unter sich zu haben und seine miesen Spielchen mit ihm zu treiben.
Doch Joes Rache lässt nicht lange auf sich warten. Als er im Schoolboypin auf Moe sitzt, greift er nach hinten und zieht ihm einen Front-Wedgie, der bei Moe einiges frei legt 🙂 Selbstverliebt zeigt er Moe seine Bizeps und quält ihn wiedermal mit Muskelreiten und Gutpunching.
Was bei Joe die Muskeln ausmachen, ist es bei Moe die Gelenkigkeit. In der nächsten Runde zeigt er, wie wichtig auch Gelenkigkeit und schnelle Beweglichkeit in einem Kampf sind. Er bekommt Joe in einen Bodyscissor mit gleichzeitigem Headlock, Keine Chance mehr für Joe sich daraus zu befreien. Von dieser Position wechselt Moe blitzschnell in einen Schoolboypin und Bullypin. Jetzt darf auch er Muskelreiten und nutzt dies natürlich schamlos aus. Er kann diese Position lange halten, wechselt immer mal wieder von Schoolboy- zu Bullypin und umgedreht, teilt Ohrfeigen aus, quält mit Nipple-Torture.
Nach einer kurzen Pause zum Trinken geht es in die nächste Runde und wieder kann Moe seinen Gegner mit einem Schoolboypin fixieren. Diesmal jedoch übertreibt er es und sitzt schon so gut wie auf Joes Kopf. Der muss nun seine männlichen Gerüche einatmen, was

ihm gar nicht gefällt. Joe bleibt gar nichts anderes übrig, als seine ganze Power zu sammeln um sich aus dieser schändlichen Lage zu befreien.

Weitere harte Kampfszenen folgen noch. Lange sieht es so aus, als könne keine eindeutige Entscheidung getroffen werden. Mal ist es Moe, der die Oberhand hat und mal Joe. Die beiden sind zwar sehr verschieden, aber scheinen doch in etwa gleichstark zu sein.
Wenn beide Kämpfer etwa gleichstark sind, kommt es meist darauf an, wer die bessere Kondition hat. Oder die mieseren Tricks? Nachdem beide merken, dass sie mit ihrem kämpferischen Können nicht weiter kommen, werden sie brutaler. Die Ballgrabs schmerzen schon beim Hinschauen. Jetzt erst kommt es zu einer eindeutigen Entscheidung, in der einer der Beiden aufgeben muss. Joe, der seinen durchtrainierten Body gerne präsentiert, wird es scheinbar zu heiß. Er schmeißt seine Short in die Ecke und kämpft im Tanga weiter. So mag er es, im Schoolboypin auf Moe sitzend, seinen Body und seine Muskeln zu zeigen.
Plötzlich taucht Toni auf. Er mischt sich ein und hat wie immer ne wahnsinnig große Klappe. Moe, noch euphorisiert vom Sieg gegen Moe, nimmt es mit Toni auf. Doch der hat leichtes Spiel mit dem kleineren Joe, packt ihn und hält ihn lange in einem Bearhug.
Die nächsten Minuten sehen jedoch gar nicht so schlecht für Joe aus. Einige Male schafft er es, Toni zu packen. Noch ganz im Rausch lässt er dann nichts aus, verpasst ihm Nipple-Torture und teilt Gut Punches aus. Toni kann man es ansehen (sein typischer Psycho- Gesichtsausdruck) wenn er vor Wut kocht. Jetzt wird er wilder und heißer. Toni liebt es zu zeigen, was er zwischen seinen Beinen hat und lässt dies seinen Gengner spüren. Hat Toni erst mal das Sagen im Kampf, wird es für den Gegner äußerst ungemütlich. So auch in diesem Fall für Joe. Gegen die Bearhugs des größeren Gegners ist Joe machtlos, kommt mit seinen Füßen nicht auf den Boden. Zudem drückt es ihm fast die Luft weg. Noch dazu vergreift sich Toni immer wieder in Joes Balls, was ihm zu schaffen macht.
Moe, der sich nach der erneuten Niederlage gegen Joe, immer noch im Raum befindet und sich zwischenzeitlich etwas ausruhen konnte, sieht seine Chance, Toni als nächsten Gegner zu nehmen. Joe wurde die letzten Minuten heftigst durch Toni in die Magel genommen.
Vielleicht kann Moe es besser. Und tatsächlich, die erste Runde geht an Moe. Toni ist außer sich vor Wut. Jetzt kennt er kein Erbarmen mehr für Moe. In einem Bodyscissor fesselt er ihn, bis ihm die Luft weg bleibt. Da hilft nur noch Hilfe durch Joe.
Die Youngster schnappen sich gemeinsam mit vereinten Kräften das Großmaul Toni. 2 vs. 1. Leicht wird es trotzdem nicht für die Kleinen. Denn Toni wehrt sich mit all seinen Kräften. Und Power hat der Bengel.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Kampf in den Mai!

Wir verabschieden den Winter und begrüßen den Sommer mit Preisupgrades zu Euren Gunsten!

Die meisten Filme sind rund 15 % reduziert.

Und ab einer Bestellung von 2 Filmen bekommt man unser „Wedgie-Special“ gratis dazu!

Freuen wir uns also auf einen heißen Sommer mit wöchentlichen Neuerscheinungen und schönen

Outdoor-Produktionen.

Wir wünschen all unseren Freunden und Kunden viel Spaß in diesem Sommer mit Fightplace!

Veröffentlicht unter Aktionen | Hinterlasse einen Kommentar