Little Beasts

Basti hat die Jungs Joe und Moe unter einem Vorwand ins Gym gelockt. Hätten wir sie offiziell eingeladen, wären sie nicht gekommen, denn sie sind schon seit längerer Zeit im Streit und haben daher eine Begegnung stets vermieden.
Da zu vermuten war, dass sich die Situation zwischen den Beiden zuspitzt und eventuell eskaliert, hatte Basti die Idee, die Jungs im Boxring zusammen zu bringen. Dort soll der Streit ein für allemal ein Ende finden. Ein harter, aber halbwegs fairer Kampf soll eine Entscheidung bringen.
Nachdem Basti die Regeln erläutert hat, beginnt der Kampf. Ein Fight, der schon lange fällig war. Joe vs. Moe, unsere Top Youngster, ja auch Top-Fighter, stehen sich endlich gegenüber.
Anfangs führt Moe das Match an. Mit langen Schoolboy Pins, Muskelreiten und Scissors dominiert er Joe. Wer Joe kennt, weiß, dass er immer etwas Zeit braucht, um richtig in Schwung zu kommen.
Doch auch seine Zeit kommt. In der Mitte des Kampfes geht es daher schon ausgeglichener zu. Joe wird langsam aber sicher warm. Moe nutzt immer wieder sein Lieblingsinstrument, den Schoolboy Pin (dabei liebt er es, Joe´s Kopf zwischen seine Beine zu drücken), währenddessen Joe mit Leg Scissors sein Glück versucht und durchaus Erfolg damit hat.
Seine vom BMX-Fahren gestählten, muskulösen Beine können Moe zermürben, der sich über mehrere Minuten hindurch einer Quetsch-Tortour aussetzen muss.
Dank seiner Gelenkigkeit kann sich der drahtige, sexy Boy irgendwann befreien. Seine Chance zur Revanche bekommt er eine Viertelstunde später, als er Joe in einem Head Scissor zappeln lässt.
Jetzt, wo dieses Match an Härte zunimmt, kommen Ballgrabs ins Spiel. Die letzte Runde zeigt die ganze Brutalität dieses Matches. Zurückhaltende Taktik, wie noch zu Beginn des Kampfes, wird nun gegen hemmungslose Domination getauscht.
Joe oder Moe? Sieg oder Niederlage? Wer hieraus als Sieger den Ring verlässt, kann sich stolz und glücklich schätzen. Denn die rund 60 Minuten haben beiden Kämpfern alles abverlangt. Es ging um die Ehre und außerdem um die Gunst der Fightplace-Fans.
Sie gehören zu den momentan beliebtesten Fightplace-Kämpfer, das wissen beide. Aber nur einer kann die Nummer EINS sein.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Fightplace Fight Night 3

In dem kleinen Fightplace Fight Night Turnier gibt es noch ein paar Kämpfe, die wir euch noch nicht gezeigt haben. So zum Beispiel den Kampf zwischen Dustin und Jermaine. Dustin ist in dieser Nacht kämpferisch besonders gut drauf und will es mit fast allen Beteiligten aufnehmen. Doch im zweiten Teil, gegen Fabio, hat seine Kunst nicht ganz für einen Sieg gereicht. Er musste sich eingestehen, dass auch Anfänger Power haben und was können. Seine Niederlage will er nun gegen Jermaine wieder ausbügeln. Doch auch Jermaine ist ein zäher Bursche und nicht leicht zu bändigen. So geht es gleich zu Beginn schnell und hart ans Werk. Die erste Runde endet für Dustin blutig. Zum Glück nichts Schlimmes, er kann und will weiter machen. In der zweiten Runde dominiert Dustin und er ist sichtlich in seinem Element. Der erst 16-jährige hat enorm viel Power und auch einige gute Tricks auf Lager. Jermaine hat seine Mühe, nicht komplett von ihm verknotet zu werden. Bis in die zweite Hälfte dieses Fights hinein kann Dustin seine dominierende Position bewahren. Doch einen Moment nicht aufgepasst, nutzt Jermaine seine Chance und bekommt ihn in einen Body Scissor, der es in sich hat. Dustin gibt so schnell nicht auf und versucht alles, um sich aus dieser misslichen Lage zu befreien. Dann sieht es gut für Dustin aus, denn Jermaine lässt kurz locker. Ein großer Fehler wie sich danach herausstellt. Mit zunehmder Zeit werden die Moves langsamer und die Holds länger, denn die Power schwindet allmählig aus den verschwitzen Körpern. Kann Dustin, der „Sweet Sixteen“, seinem 20-jährigen Gegner Paroli bieten? In der ersten Hälfte dieses Kampfes sieht es so aus, aber kann er seine Power bis zum Ende unter Beweis stellen, oder muss er auch gegen Jermaine eine Niederlage einstecken?

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Master of Disaster 2

Marcel zeigt Bubu stolz den zerrissenen Slip von Knut und fordert ihn mit großer Klappe auf in den Ring zu steigen.
Nach kurzer Schupserei und verbalen Attacken folgt ein harter Wurf durch Bubu. Im Bodenkampf bringt Bubu seinen Gegner in einen Head Scissor. Verzweifelt versucht Marcel sich aus dieser misslichen Situation zu befreien, jedoch ohne Erfolg.
Gleich in der zweiten Runde versucht Bubu den Slip von Marcel zu zerreißen, doch dieser hält den Belastungen stand.
Von Minute zu Minute nimmt der Kampf an Aggressivität zu. Wieder schafft es Bubu durch einen Scissor, diesmal ein Body Scissor, Marcel zu packen und zu halten. Blitzschnell wechslet Bubu vom Scissor zum Schoolboy Pin. So, in Siegesposition, quält er Marcel mit Ohrfeigen, Muskelreiten und zieht an seinen Ohren. Mit all seinen Kräften versucht Marcel da raus zu kommen, doch wiedermal ist es zwecklos. Diese Runde siegt Bubu.
In den nächsten Runden geht es ähnlich weiter. Bubus Spezialität sind seine Scissors in allen Variationen. Marcel dagegen kontert gut mit Headlocks.
Harte Würfe leiten die nächsten Runden ein und krasse Moves bestreiten die nächsten Minuten in diesem Fight. Bubu will Rache ausüben für Knut. Immer wieder versucht Bubu den Slip von Marcel zu zerreißen, doch dieser erweist sich äußerst stabil. Doch für Marcels Balls sind diese miesen Spielchen schmerzhaft. Als Bubu den mittlerweile ziemlich zermürbten Marcel in einem Head Scissor hält und nicht mehr locker lässt, heißt es für Marcel aufzugeben.
Bob, der bereits eine Weile zugeschaut hat, mischt sich ein. Anfangs dissen sich Bob und Bubu, tänzeln im Ring umeinander herum, Kopf an Kopf. Doch dann entfacht ein erbitterter Kampf. Nun hat Bubu einen größeren, stärkeren Gegner, bei dem er sich viel mehr anstrengen muss. Wird es trotzdem für einen Sieg reichen? Reicht seine Kraft und Ausdauer dafür noch aus?

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Master of Disaster

Marcel ist wieder da und will seinen Body in Form bringen. Da kommt ihm das Treffen mit Knut gerade recht. Da sie sich schon seit mehreren Jahren nicht mehr gesehen haben, steht erst mal ein Kräftevergleich an.

Ab in den Ring und los geht´s! Marcel braucht keine Zeit zum warm werden. Er nimmt Knut in den Schwitzkasten und lässt ihn so schnell nicht mehr los. Lange hält er ihn so und beginnt währenddessen, Knut´s Short zu zerreißen.

Erst nach fast 15 Minuten gelingt es Knut durch geschickte Akrobatik, sich aus diesem miesen Würgegriff von Marcel zu befreien. Jetzt kann er zeigen was er drauf hat und beginnt, sich mit Schoolboy Pin und Ballgrabs an Marcel zu rächen.

Der Kampf gewinnt an Härte und Marcel schafft es, Knut in einen Leg Scissor zu bekommen. Wieder hat er ihn längere Zeit damit im Griff und arbeitet dabei weiter an der Zerstörung von Knut´s Short. Die hängt nun nur noch in Fetzen an Knut´s Body.

Marcel lässt keine Gelegenheit aus, Knut in seine Gewalt zu bekommen und platt zu machen. Mit einem herumliegenden Seil versucht er Knut zu fesseln und ihn somit bewegungsunfähig zu machen. Das gelingt ihm nur bedingt, denn Knut wehrt sich mit Händen und Füßen.

Da müssen härtere Maßnahmen greifen. Beherzt greift er Knut in seine Balls und zieht sie lang und länger. Autsch! Doch Knut ist diesmal nicht der typische Loser. Sowie er sich befreien kann, teilt er aus, was das Zeug hält. Cock and Ball Torture kann auch er.

Mit seinen Füßen attackiert er Marcels Balls, dass Marcel fast schwarz vor Augen wird. Als der dann wiederum Knut in einen miesen Head Scissor bekommt ist schluß mit lustig. Er quält Knut mit Boxschlägen, quetscht ihm mit seinen Schenkeln fast die Luft ab und gibt Knut´s Hose den Rest.

Als Knut sich nach quälenden und demütigenden Minuten endlich befreien kann, rastet er regelrecht aus und prügelt auf Marcel ein. Keine Show! Doch Knut darf nicht übermütig werden, denn Marcel ist ein ausgesprochen guter und harter Fighter.

Schnell nimmt er Knut erneut in die Mangel. Beide versuchen immer mal wieder, sich ihre Hosen zu zerstören. Marcel´s Speedo erweist sich als äußerst stabil im Gegensatz zur Short von Knut, die langsam aber sicher immer mehr in Fetzen an ihm hängt.

Knut stört das aber nicht. Er gibt alles, auch nackt. Doch „Alles“ reicht manchmal nicht, vor allem dann, wenn der Gegner brutaler und stärker ist. Da helfen auch keine Nippel Twister oder andere kleine Schweinereien. Marcel bekommt immer mehr die Oberhand in diesem Kampf und

dominiert den schlanken Knut. Einmal bäumt sich Knut noch mal auf und geht auf Marcel los, nachdem Marcel ihn, bereits am Boden liegend, getreten hat. Bis zum Schluß bleibt es spannend und es gibt reichlich Action. Bis zu dem Punkt, als Knut erledigt ist, kraftlos am Boden liegt.

Da betritt Bubu das Gym und sieht, wie Marcel den nackten Knut am Boden hat und auf ihn einschlägt. Das gefällt Bubu gar nicht! Im zweiten Teil geht es weiter.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Ring of Fire

Moe und Hardy sind die ersten Fighter im Team, die den neuen Boxring testen. Fightshorts angezogen, Handschuhe an und Box-Pratze in Stellung. Schon geht los mit leichtem Sparring.

Wäre Fightplace eine Boxing-Company, hätte es so weiter gehen können. Doch wir sind Wrestling und so wird aus dem Boxring kurzerhand ein Wrestling-Ring.

Hardy mag Moe´s großes Mundwerk überhaupt nicht . Immer wieder kommt der Kleine ziemlich überheblich rüber und denkt, er wäre der King. Das lässt Hardy nicht mit sich machen

und nimmt den Cutie erst einmal in einen Bearhug. Da ihre Thaibox-Shorts eigentlich nicht zum Wrestling-Style passen, wird sich deren schnell entledigt und in Slips weiter gekämpft.

Moe hat anfangs viel Power und kann mit einem schönen Schoolboy Pin punkten. Es wäre nicht Moe, wenn er nicht gleich mit anzüglichen Attacken Hardy aus der Spur zu bringen versucht.

Doch Hardy spielt mit, beißt in Moe´s Balls und wird auch während des gesamten Kampfes, Moe´s Schritt nicht mehr aus den Augen bzw. aus seinen Fingern lassen. Ball and Cock Torture, wie es sich

für zwei Fighter von diesem Schlag gehört. Hardy und Moe kämpfen hart und stellenweise wird es blutig, also bitte nicht erschrecken. Hardy nimmt seinen Gegner richtig Maß, muss aber auch einiges von Moe einstecken.

Denn auch Moe hat kein Erbarmen mit seinem Kontrahenten, springt ihn von hinten an, würgt ihn und rächt sich mit Ballgrabs. Doch den längeren Atem hat Hardy. Der nimmt stellenweise noch etwas Rücksicht auf den Kleinen,

doch als der ihn mit Punches in den Magen attackiert, wird Hardy zur Furie. Jetzt gibt Hardy alles und Moe muss sich einem regelrechten Massaker unterziehen. Da heißt es Wedgie-Alarm, Ass-Slapping und Trampling-Torture.

Stolz präsentiert Hardy seine Siegesposen und zeigt seinen gestählten Bizeps. Ring of Fire; heißer kann es im Ring kaum werden!

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Fightplace Fight Night 2

Der 2. Part dieser kleinen Fight-Night verspricht ebenfalls wieder interessant zu werden. Denn beide Kämpfer sind etwa gleich groß und schwer. Dustin, der etwas Jüngere, hat schon etwas mehr Erafhrungen im Fighten sammeln können, Fabio (ehemals Mr. Mysterious) ist noch etwas schüchtern, hat aber Power. Das zeigt er beim ersten Kontakt mit seinem Gegner, in dem er ihn hart zu Boden wirft. Danach gibt es ein zähes Ringen um die Macht. Dustin ist gut dabei mit seinen Tricks. Excellent setzt er seine Scissors an, die Fabio extrem viel Kraft kosten. Die erste Runde geht nach langen, kräftezehrenden Holds an Dustin.

In der zweiten Runde läuft es ähnlich. Kein wildes Catchen sondern eher lange Griffe, viele Scissors und Positionen, aus denen die Fighter kaum entweichen können. Da wird schon mal ein Ballgrab oder ein heftiger Hosenzieher (Wedgie) genutzt, um sich aus einer scheinbar ausweglosen Situation zu befreien. Wieder sieht es anfangs der zweiten Runde besser für Dustin aus. Als der jedoch versucht, Fabios Hose zu zerreißen, packt Fabio die Wut. Er nimmt seine letzte Kraft und reißt das Ruder herum. Jetzt hat er seinen Kontrahenten in einem ausweglosen Scissor und Dustin muss aufgeben. 1:1

Die letzte Runde wird also den Kampf der Jungs entscheiden. Dustin, der bislang fast jeden vorherigen Kampf gewonnen hat, will sich Blöße nicht geben, gegen einen Anfänger zu verlieren. Fabio wiederum will endlich den anderen zeigen, dass er kämpfen und gewinnen kann.

Spannend bis zum bitteren Ende zeigen beide Fighter hier ihr Können und geben alles.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Fightplace Fight Night 1 – Joes Punishment

Ein Teil des Fightplace-Teams trifft sich im neuen Studio zum Training. Am Boxsack will Bob wissen, wie hart Joe zuschlagen kann. Er wundert sich über seinen enormen Punch. Das hat er dem Kleinen nicht zugetraut.

Bob selbst soll nun auch zeigen, wie hart sein Punch ist, traut sich aber nicht, da er damit rechnet zu verlieren. Also provoziert er Joe und fordert ihn zu einem Fight heraus. Denn bei einem Kampf malt er sich weitaus bessere Chancen aus.

Da die Beiden seit längerem einen Streit haben, sorgt dieser nun bevorstehende Kampf für besondere Spannung.

Und so geht es ab der ersten Sekunde schnell und ziemlich brutal ans Werk. Bob packt Joe und macht ihn fertig. Man merkt, dass es eine persönliche Sache zwischen den Beiden ist. Joe kommt nur selten dazu, den größeren und älteren Bob zu packen. Da nützt auch sein Gürtel nichts, mit dem er Bob peitschen will oder Wedgies, die er Bob verpasst. Bob nimmt um so mehr Rache an Joe, packt ihn immer wieder, wirft ihn ins Publikum und quält ihn mit allen möglichen Tricks iwe z.B. Facesitting und sogar mit seinen Füßen.

Joe schafft es zwar ab und zu, seinen überlegenen Kontrahenten zu packen, einmal sogar in einen schönen Bodyscissor, doch Bob schafft es meist, sich zu befreien. Danach geht Bob um so härter mit Joe um. Sie verpassen sich Ohrfeigen bis hin zu heftigen Boxhieben.

Da der Kampf sehr intensiv ist und beiden Kämpfern viel abverlangt, ist nach einer halben Stunde Schluß. Joe muss sich eingestehen, dass er gegen Bob momentan keine Chance hat.

Ziemlich gedemütigt und am Ende seiner Kräfte muss er aufgeben. Stolz und fast überheblich genießt Bob seinen Sieg.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Privat Battle 16

Ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. In „The Townie“ / 2007 begann er seine Fightplace-Karriere, damals war er 15. Heute, mit 24 Jahren startet er wieder durch

und geht mit Jermaine auf die Matten. Selbst nennt er sich den „Altmeister“ und langjährige Fightplace-Freunde werden ihn sicher noch kennen und sich über sein Comeback freuen.

Die Rede ist von Marcel.

Da Marcel in einer weiter enfernten Stadt wohnt, kennen sich die Jungs nicht. Auf eine längere Story haben wir aus diesem Grunde verzichtet, und beide Fighter direkt zu einem

Kräftevergleich in den Kampfraum geschickt. Das Jermaine ein guter Fighter ist, wissen wir, denn er hat es in seinen vorherigen Kämpfen bewiesen. Das Marcel es damals war, wissen wir ebenfalls.

Aber es liegen einige Jahre zwischen Marcels letztem Fight und heute. Hat er noch genug Power, den nötigen Biss? Wir sind neugierig.

Bereits die ersten Sekunden des Treffens versprechen einen äußerst spannenden und zähen Kampf. Beide kämpfen auf Augenhöhe, schenken sich nichts und lassen dem Gegner kaum Spielraum.

Gleich zu Beginn zeigt Marcel, dass er es noch kann. Und wie! Mit seinen kräftigen Oberschenkeln presst er Jermaine in einen Bodyscissor, so dass Jermaine die Luft zum Atmen genommen wird.

Marcel ist schnell, kämpft mit guten Tricks und denkt gar nicht ans Aufgeben, auch wenn es mal brenzlig für ihn wird. In der ersten Hälfte des Kampfes sieht es so aus, als sei er der Überlegende.

Er bringt Jermaine in seine Gewalt. Jermaine wiederum versucht alles um sich zu befreien, zieht an Marcels Hose, gibt ihm Ballgrabs, doch es scheint ausweglos. Marcel lässt nicht locker.

Erst in der zweiten Hälfte, nachdem Jermaine gemerkt hat, dass er noch mal Power zulegen muss, um Marcel das Wasser zu reichen, wendet sich das Blatt und Jermaine kann mit einigen

Aktionen punkten. Bis zur letzten Minute bleibt es ein spannender, kräftezährender Submission-Fight erster Klasse.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

Strong Struggle

Nachdem Moe seinen Kontrahenten, den Einbrecher Mr. Mysterious besiegt und ihn aus seiner Wohnung verbannt hat, bahnt sich neues Unheil für Moe an. Sein Kumpel Dustin kommt zu Besuch und sieht das Chaos in der Küche, das Moe und Mr. Mysterious während ihres Kampfes angerichtet haben. Natürlich ist er neugierig und fragt nach. Moe erzählt ihm alles und übertreibt dabei etwas, so dass Dustin ihm diese Story nicht abnimmt. Er will selber wissen, was Moe kämpferisch drauf hat. Moe, quasi noch „warm“ vom Vorkampf, fakelt nicht lange und fordert Dustin heraus. Auch Dustin will es wissen. Der 16-jährige ist für sein Alter enorm stark und hat den gewissen Biss. Er hat Spaß am Kämpfen und Dominieren und das Wort Aufgeben ist für ihn ein Fremdwort. Hatte Moe mit Mr. Mysterious ein noch relativ leichtes Spiel, sieht es gegen Dustin ganz anders aus. Der dreht den Spieß nämlich um und nimmt Moe ordentlich in die Mangel. Nun haben wir zwei Jungs auf den Matten, die beide nicht aufgeben wollen und kämpferisch alles geben. Also kein Wunder, dass dabei extrem lange Holds, quälende, zähe Kampfszenen sowie auch mal schnelle, harte Attacken ihren Lauf nehmen. Als Moe merkt, dass Dustin ihn dominieren will, wird er ärgerlich und zeigt das in seinen Aggressionen. Der Kampf wird dadurch härter, grenzt stellenweise schon an MMA. Das Drehteam war froh, dass während des Fights nichts zu Bruch gegangen ist, aber es war manchmal kurz davor, dass wir uns einmischen und den Kampf stoppen wollten. Zwei verbissene, gute Fighter in einem energiegeladenen Kampf, der den Wunsch nach einer Revange der Beiden auslöst.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar

But please with cream

Als Moe friedlich in seiner Küche sitzt und Zeitung liest, ahnt er nicht, dass ihn in den nächsten Minuten ein Einbrecher überraschen wird.
Mr. Mysterious schleicht sich nämlich über die Terrasse hinein ins Haus. Als er Moe sieht, greift er ihn von hinten und zwingt ihn zu Boden.
Eine regelrechte Küchenschlacht ist entfacht, denn Moe zu überraschen ist eine Sache, ihn jedoch zu bezwingen, eine ganz andere Aufgabe.
Moe, drahtig, zierlich, aber mit enormer Power, zeigt Mr. Mysterious sehr schnell, dass er sich in der Tür geirrt hat. Schnell zieht er ihm die Maske vom Kopf und
Mr. Mysterious muss sein wahres Gesicht zeigen. Auch Mr. Mysterious kämpft verbissen. Doch mit Moe´s Kampftechniken kann er (noch) nicht mithalten.
Nun muss er zur Strafe eine ca. einstündige Tortur über sich ergehen lassen. Moe dominiert den Eindringling in vollen Zügen und hat sichtlich Spaß dabei.
Herumliegendes Obst kommt genauso zum Einsatz wie Sahne. Schoolboypins setzt Moe ebenso ein wie Scissors. Am Ende ist Mr. Mystrious geschwächt, kraftlos, entmachtet. Es bleibt ihm nichts übrig, als sich Moe´s Spielchen zu fügen und schließlich aufzugeben.

Veröffentlicht unter Neuerscheinungen | Hinterlasse einen Kommentar